Praxisstudie

Ist ein Callgirl sinnvoll

Wir haben uns einmal in den normalen Beziehungen umgesehen und uns gefragt, ob wir tatsächlich Callgirls, also den käuflichen Sex, zum Leben benötigen. Als reales Beispiel diente uns ein führendes Portal für ganz normale Kontaktanzeigen. Also genau das Gegenteil, von dem was wir anbieten. Über ein Jahr haben wir 2 Frauen und 3 Männer aus Köln und Umgebung auf dieser Plattform beobachtet. Das, was wir dabei erkennen konnten, war erschreckend. Zugleich zeigte es aber auch, wie wichtig Callgirls in unserer heutigen Zeit sind.

Die Mädels sind immer wieder verfügbar

Blicken wir auf die Mädchen. Da wir leider nicht die echten Profilnamen angeben dürfen, nennen wir die beiden einfach Tanja und Melanie. Beide gehen auf die 25 Jahre zu und sind laut den Profilangaben bereits seit einigen Jahren auf dieser Plattform. Melanie zum Beispiel hatte vor einem Jahr in ihrem Profil noch angegeben, das sie eine schwere Enttäuschung erlitten hatte. Bei Frauen kann man diese Aussagen fast durchgängig in den Kontaktanzeigen lesen.
Nun kurz darauf muss sie einen neuen Mann kennengelernt haben. Ihr Profil war plötzlich als Single mit Partner gekennzeichnet. Auch ihre umfangreichen Fotos konnte man nicht mehr einsehen. Doch bereits 4 Monate später wiederholte sich das Spiel. Melanie löschte den Zusatz und erneut präsentierte sie sich mit ihren Fotos.

Das gleiche Spiel, wenn auch mit einer Zeitdifferenz konnten wir bei Tanja beobachten. Im Schnitt hatte sie in dem besagten Jahr 4 neue Beziehungen, die jedoch alle bereits ein paar Monate später endeten. Mit den üblichen Folgen. Streit, Depression, Wut. Das Gleiche bei Melanie, sie hatte in dem Jahr jedoch nur 3 neue Beziehungen, die alle wieder abrupt endeten.

Die Jungs

Ähnlich bei den Jungs, die alle drei zwischen 28 – 33 Jahre alt waren. Ähnlich hier das Spiel.- Nur das Sie eben nicht die vorherige Enttäuschung betonten. Dennoch konnte man anhand der jeweils neuen oder teilweise abgeänderten Profiltexte ganz klar erkennen, dass die Enttäuschung groß war. Hätten sich die Drei nun für ein Callgirl in Köln entschieden, wäre ihnen die Enttäuschung vermutlich erspart geblieben. Aber nicht nur die Enttäuschung und die oft damit zusammenhängende Depression, sondern auch die ganze Wut, Trauer und Eifersucht.

Liebe alleine ist keine Basis

Wir wissen nicht, wer Schuld am jeweiligen Ende der Beziehungen hat. Fakt ist jedoch, in der heutigen Zeit reicht Liebe als Grund für eine Beziehung nicht mehr aus. Es folgt praktisch immer der gleiche Rhythmus. Man lernt einen neuen Partner kennen, fühlt sich wie im 7. Himmel und könnte die Welt umarmen. Danach kommt die Abwärtsphase. Streit, Eifersucht und Probleme.

Oft dauert es nicht lang und beide Partner sind bereits so weit voneinander entfernt, dass der Bruch kurz bevorsteht. Leider endet dieser meistens nicht im freundschaftlichen Sinne. Man beschimpft sich, verurteilt den anderen und geht im Bösen auseinander.
Ein Umstand, den Mann bei einem Callgirl in Köln in dieser Art nie erlebt hätte. Die meisten Callgirls sind nicht nur besonders attraktiv und können mit ihrer Zärtlichkeit überzeugen, sondern können Männer in jeder nur erdenklichen Art zufrieden stellen. Das muss nicht unbedingt Sex sein.

Callgirls Köln: Eifersucht gibt es nicht

Callgirls sind immer gut gelaunt. Eifersucht, Streitigkeiten oder ähnliche Probleme wird man bei einem Callgirl Köln nicht finden. Ein Call Girl ist eine Geliebte auf Zeit und ist dann für den Mann da, wenn er sich einsam fühlt und nach Geborgenheit und Nähe sucht. Ganz ohne den „Partner“ einzuengen oder ihn gar zu bevormunden. Der Mann kann bei diesen Dates in Köln selbst den Zeitumfang entscheiden. Praktisch der gesamte Ablauf und die Gestaltung liegt in seinen Händen. Immer dann, wenn ihm nach Gesellschaft ist, reicht ein Klick bei 6Today.de und er ist nicht mehr alleine.

Zeit und Geld sparen

Eine lange Suche auf einem Datingmarkt mit unendlich vielen Kennlerndates, die überdies auch ins Geld gehen, können Männer sich dabei ersparen. Sie müssen nicht unzählige Male das Gleiche erzählen oder fragen. Sie müssen kein Interesse an dem Charakter der Frau vorheucheln, obwohl sie am liebsten sofort mit ihr ins Bett möchten.
So gesehen ist das Date mit einem Call Girl in Köln die ehrlichste Art einer Beziehung. Auch das Ende kann frei bestimmt werden. Bereits vor dem Treffen wird ein Zeitrahmen vereinbart, der bei Bedarf auch erweitert werden kann. Wir sprechen hier je nach Lust und Laune von Stunden, Tage oder sogar von Wochen. In all dieser Zeit erlebt Mann einen ganz besonderen Himmel.
Stress, Hektik, Probleme wird man mit seiner persönlichen Geliebten auf Zeit nicht erleben. Stattdessen stehen die schönen Momente im Vordergrund. Das Ausleben der eigenen Fantasie in allen Facetten, ohne das man später diese Zeit bereut. Am Ende verabschiedet man sich sanft und ohne böse Worte und freut sich bereits auf die nächste Begegnung mit dem Callgirl in Köln.

Weitere Themen rund um Köln

Kommentare


(wird nicht veröffentlicht)