Independent Escort oder Agentur?

Wer sich auf die Seite 6Today begibt, wird dort ein großes Angebot von Callgirls finden. Dominiert wird dabei vor allem das Angebot aus Köln. Damit bietet 6Today als momentan größter Anbieter im Rhein-Main Gebiet eine bunt gemischte und breite Auswahl an attraktiven Frauen an. Männer schätzen dieses Angebot und greifen tagtäglich darauf zurück. So kommt es unzählige Male zu einem Escort Date mit dem Callgirl in Köln. Auffällig ist dabei auch, das viele der Call Girls für eine Agentur in Köln arbeiten. Nur wenige sind noch vollkommen unabhängig. Speziell diese Frauen fallen oft in den Bereich Independent Escort.
Dabei handelt es sich also um Frauen, die fast vollkommen selbstständig arbeiten, ohne eine Agentur im Hintergrund zu haben. Das kann sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich bringen.

Magere Umsätze und hoher Zeitbedarf

Ein Großteil der Frauen, die im Independent Escort Köln arbeiten, haben nur magere Umsätze. Das liegt vor allem daran, das Sie nicht auf ein großes Marketing-Netzwerk wie die etablierten Agenturen zurückgreifen können. Zudem gestaltet sich auch der Organisationsfaktor viel aufwändiger und sehr zeitintensiv. Bei einer Agentur muss sich das Callgirl praktisch nur auf das Date konzentrieren und kann so fast flexibel den Tag ohne sonstige Belastungen planen. Alles andere, Marketing und Organisation, übernimmt dabei die Agentur.
In der Regel bedeutet dieses allerdings auch, dass von dem Stundenhonorar nur zwischen 45 – 70 Prozent tatsächlich an die Frauen ausgezahlt werden. Der Rest geht direkt an die Agentur. Die Höhe bestimmt sich dabei sehr individuell und wird von den einzelnen Anbietern selbst angelegt. Hierbei sind die Abrechnungen teilweise sehr Fantasiehaft, um so nicht mit den gesetzlichen Bedingungen in Konflikt zu kommen. So werden die Gelder oft nur treuhänderisch entgegengenommen und verwaltet. Der Abzug wird dann in Form einer Rechnung gestellt. Aber auch zahlreiche andere Abrechnungsmodalitäten bestehen. Insgesamt müssen die Frauen so zwar recht viel an die Agentur abtreten, haben dennoch aber oft eine hohe Buchungsfrequenz. Und dieses ohne finanzielles Risiko.

Hohes Risiko im Independent Escort

Anders als bei den Frauen, die sich im Independent Escort Köln behaupten wollen. Diese müssen das volle Risiko tragen. Zwar erhalten Sie das komplette Stundenhonorar ausgehändigt.- Doch alle Werbungskosten gehen belastend auf das eigene Konto. Und diese werden von Jahr zu Jahr höher. Auch wenn die klassische Werbung in Printmedien ebenfalls für die Independent Escort Girls in Köln wegfallen, so müssen im Internet ebenfalls zahlreiche Anzeigen geschaltet werden. Auch diese verursachen Kosten. Hinzu kommt, dass die eigene Webseite erstellt, betreut und bekannt gemacht werden muss. Viele Independent Mädchen unterschätzen diesen Aufwand. Denn die laufenden Kosten lassen die Einnahmen schnell nach unten schmelzen.

Nur wenige Callgirls ohne Agentur

Darum lassen sich generell in Köln auch nur noch wenige Frauen finden, die sich im Independent Escort behaupten können. Viele verschwinden bereits nach kurzer Zeit wieder oder schließen sich einer Agentur an. Doch Callgirls, die sich behaupten können, haben im Independent Escort Köln oft mit der Zeit eine sehr exclusive Klientel und verlangen höhere Sätze als bei einer Agentur. Doch von diesen Call Girls gibt es derzeit nur wenige in Köln.
Ein schönes Beispiel für einen Independent Escort ist zum Beispiel Alina Amorosa, die erfolgreich seit längerer Zeit unter escort-international-koeln.com ihre Dienstleistungen anbietet und damit zum überwiegend eine gehobene Klientel anspricht. Alina bietet ihren Independent Escort in Köln aber auch anderen Städten an.

Schneller Sex bei Agenturen

Im Schnitt lässt sich auch ein anderer deutlicher Unterschied zwischen Callgirls einer Agentur und einem Independent Escort erkennen. Viele Mädchen der Agenturen werden häufig für den schnellen Sex (kurze Dates von 2 – 3 Stunden) gebucht. Zwar stehen auch andere Begleitwünsche im Raum, dennoch ist Sex betonend.
Während die Call Girls beim Independent Escort hingegen für einen längeren Zeitraum gebucht werden, in dem sich mehrere Punkte miteinander verwässern. Sicherlich steht auch hier Sex im Raum, dennoch nicht in der gleichen dominanten Form. Da sich der Ablauf des Dates oft anders streckt und meistens eine vollkommen andere Klientel (oft sogar Stammkunden) dahinter steht, vermischen sich viele Bereiche hierbei.

Independent Escort oft angenehmer

Für die Callgirls ist es diese Art oft angenehmer. Sie müssen nicht von 0 auf 100 in wenigen Minuten eine Verbindung zum Kunden aufbauen, sondern haben ein anderes Zeitgefüge zur Hand. Grundsätzlich kann man jedoch nicht jedem Call Girl den Independent Escort Köln empfehlen. Hierbei kommt es auf sehr individuelle Punkte an, die man vorab abstimmen sollte. Deshalb sind Agenturen gerade für Frauen, die neu in das Geschäft einsteigen wollen, die beste Alternative.

Kommentare


(wird nicht veröffentlicht)

Bitte ergänzen sie das Captcha!
5 - 1 =