Wo ist der Strassenstrich in Düsseldorf

Der Strassenstrich Düsseldorf befindet sich in der Charlottenstraße (in Verbindung mit der Klosterstraße und der Karlstraße, sowie weitere in direkter Verbindung). Wer Sex für wenig Geld und teilweise auch tabulos sucht, findet auf dem Strassenstrich Düsseldorf immer das passende Angebot. Generell können wir aber von solchen Angeboten nur abraten. Im Gegensatz zu Bordellen und Escort Offerten, sind die meisten Damen auf dem Strassenstrich Düsseldorf nicht verantwortungsvoll. Ihnen geht es meistens nur darum, schnell Geld zu verdienen. Die Zahl derer Damen, die drogenabhängig oder krank sind, steigt dort dramatisch. Zudem bietet sich der Strassenstrich Düsseldorf für Männer, die mit Sex weit mehr als nur Rein und Raus verbinden, auch gar nicht erst an. Sinnliche Damen für eine tolle, gemeinsame Zeit, lassen sich dort erst gar nicht finden.
Gegen Abend erwacht der Strassenstrich in der großen Messestadt. Nach und nach werden die bezeichneten Gegenden bevölkert. Gegen späten Abend sind dort meistens zahlreiche Frauen zu erkennen, die praktisch alle Wünsche und Fantasien erfüllen.

Fast nur Ausländerinnen auf dem Strassenstrich Düsseldorf

Ein großes Problem ist allerdings vielmehr, dass auf dem Strassenstrich Düsseldorf fast nur Frauen aus Rumänien und Bulgarien zu finden sind. Die merkwürdigen Gestalten, die dann angeblich auf diese Damen aufpassen, sind meistens in Sichtweite. Deutsche Frauen sind fast kaum noch zu finden. Für sie ist weder das Preisangebot interessant, noch das Umfeld akzeptabel. So lässt sich auch die Klientel auf dem Strich leicht einkreisen. Männer mit hohen Ansprüchen werden hier nie zu finden sein.
Doch das Bild wandelt sich auch von Zeit zu Zeit. So sind die Frauen nicht nur auf den Straßen zu finden, sondern immer häufiger auch in einschlägigen Bars, die sich in direkter Reichweite befinden. Kunden, die hier nach Sex suchen, sollten allerdings aufpassen. Teilweise sind auch minderjährige Frauen anzutreffen. Auch die Gesundheit der Damen ist als höchst problematisch zu bezeichnen.

Stadt Düsseldorf räumt immer wieder auf

Auf dem Strassenstrich Düsseldorf, ein Problemkind der Politik, räumt die Stadt immer wieder einmal auf. Besonders im Dorn liegt dabei die besagte Charlottenstraße. Die Verhältnisse sollen in den letzten 2 – 3 Jahren besser geworden sein. So verhalten sich die Prostituierten nicht mehr so aggressiv, wie es noch vor einigen Jahren massiv der Fall gewesen ist.
Die Damen die auf der Charlottenstraße und in den Nebenstraßen stehen, gehören zu den Ärmsten in der Prostitution. Die Umstände, vor allem die hygienischen, sind mehr als mangelhaft. Der Verdienst ist kaum erwähnenswert, da viele Freier sich hier wie gierige Schnäppchenjäger verhalten, den am Ende egal ist, wie die Ware ausfällt. Hauptsache der Preis stimmt.

Virtueller Strassenstrich Düsseldorf

Der klassische Strich wird mittlerweile auch durch den virtuellenStrassenstrich in Düsseldorf ersetzt. Die Anbahnungen und Verhandlungen finden mittlerweile auch hier im Netz statt. Der Freier begibt sich dann nur noch zur Charlottenstraße und lässt die Frau dort einsteigen. Die entsprechenden Preisabsprachen sind zuvor im Netz erfolgt. Auch wenn die Prostituierten auf dem Strassenstrich Düsseldorf mittlerweile modern ihre Geschäfte abwickeln, ist der Ort mit Sicherheit kein schöner Platz, um Sex zu kaufen. Selbst dann nicht, wenn es um die schnelle Befriedigung gehen soll. Sicherlich ist das Angebot hier als äußerst billigst zu bezeichnen, dafür darf der Freier allerdings auch nichts erwarten. Eine angenehme Begegnung, sinnliche Erotik, tolle Gespräche und unvergessliche Stunden sind auf dem Strassenstrich Düsseldorf komplett ausgeschlossen. Zudem ist die Gefahr von Krankheiten auf dem Strich besonders groß. Nach dem Sex im Auto fehlt den meistens Girls die Gelegenheit, sich zu waschen. Es erfolgt dann nur eine kurze Reinigung mit dem Taschentuch.

Weitere Themen rund um Düsseldorf

Kommentare

Mann aus dem Dorf bei Düssel

schrieb am Tuesday 09. October 2018

Ich habe den Strassenstrich in Düsseldorf früher gerne besucht. Ja, es war nie so richtig sauber. Aber damals waren noch deutsche Frauen auf dem Strassenstrich Düsseldorf anzutreffen. Vielleicht hatten sie vorher etwas geschnupft, der Sex war aber dennoch bombig.
Heute ist der Strassenstrich in Düsseldorf noch dreckiger. Kaum noch deutsche Frauen. Es macht kein Vergnügen mehr. Immer mehr ausländische Kunden sind dort an zutreffen. Das Niveau ist wirklich auf dem Tiefpunkt angelangt. Schade um den Strassenstrich Düsseldorf