Käuflicher Sex im Wandel der Zeit

In den letzten Jahren hat sich der käufliche Sex der modernen Zeit angepasst und stark gewandelt. Viele Escort Girls aus Köln aber auch Begleitagenturen aus Düsseldorf und Bonn haben den Wandel mit sehr gemischten Gefühlen bemerkt. Zu einem lässt sich deutlich erkennen, dass das Angebot in den vergangenen Jahren vielfach größer geworden ist und damit die eigentliche Nachfrage übertroffen haben. Für viele Escort Ladys in Köln aber auch in zahlreichen anderen Städten, ist es bisweilen sehr schwierig, auf den veränderten Markt angepasst zu reagieren. Mit dem Überangebot können die Kunden, die umgangssprachlich auch heute noch als Freier bezeichnet werden, die Konditionen und Preise oft stark beeinflussen.

Junge Frauen aus den Oststaaten

So verzeichnet auch 6Today einen enormen Zuwachs von Escort Frauen aus dem ehemaligen Ostblock, die vermehrt ihre Dienste in Deutschland anbieten. Auch in Köln stammen viele Escort Girls bereits aus dem Osten. Fast alle Begleitagenturen in Köln, Düsseldorf und anderen Städten haben in ihren Karteien viele osteuropäische Mädchen. Den Kunden freut es. Denn in der Regel sind diese beliebter als deutsche Frauen. Doch damit einher geht auch ein Preiskampf, den 6Today in der letzten Zeit sehr direkt beobachten konnte.
Während die regulären Preise für einen Escort in Köln bei 150 Euro die Stunde beginnen, sind immer wieder einzelne Girls vorzufinden, die diesen Preis drastisch unterbieten können. Im Grunde ist dieses ja auch der Gedanke der freien Marktwirtschaft, die sich ebenfalls bei den Begleitagenturen in Köln und anderen Städten niederschlägt.

Escort - Ohne Kondom normal?

Doch in Verbindung mit dem starken Angebot von jungen Frauen gewichtet sich vieles zu Gunsten der Freier. Das geht mittlerweile soweit, das auch offen Escort Angebote in Köln ohne Kondom zu finden sind. 6Today liegen hierzu mehrere Informationen über Escort Mädchen in Köln und einzelne Bordelle vor, die sogar eindeutig diese Praxis unterstützen und fördern. Natürlich wird zum Beispiel das französische Spiel in fast allen Fällen ohne Kondom ausgeführt. Mittlerweile ist sogar der Analverkehr ohne den Schutz aus Gummi bei vielen Begleitagenturen in Köln eine Selbstverständlichkeit.
Dass aber auch der reguläre Geschlechtsverkehr, also mit vaginalem Eindringen mittlerweile sogar offen ohne Kondom angeboten wird, ist erschreckend. 6Today kann natürlich nachvollziehen, das Kunden bei der Buchung einer Escort Dame in Köln auch diese Leistung bevorzugen. In der Vergangenheit war es jedoch so, dass die Mädchen von der Begleitagentur oft hierfür einen viel höheren Aufpreis verlangten. Heute hingegen, durch das große Angebot wird der Geschlechtsverkehr ohne Kondom bereits zum normalen Stundenpreis angeboten. Teilweise liegen die Preise dafür sogar unter dem regulären Durchschnittspreis, den ein Escort Mädchen in Köln verlangt.

GV ohne Kondom? -Wir sagen dazu klar NEIN

Wir von 6Today sind der Auffassung, das die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden natürlich im Vordergrund stehen sollten, gerade wenn es sich um käuflichen Sex handelt. Doch diese enden spätestens dann, wenn die Folgen kaum vorhersehbar sind. Vor Kurzem hat 6Today von einem Bordell (mit Escort in Köln) erfahren, wo die einzelnen Mädchen generell ohne Kondom ihre Leistungen anbieten. Der Freier muss nicht einmal danach fragen.
Wir lieben Sex und können Ihnen den Escort in Köln und die einzelnen Begleitagenturen nur wärmstens empfehlen, unser Verständnis hört allerdings da auf, wo die Gesundheit der Mädchen und die Gesundheit Fremder derart fahrlässig gefährdet wird. Die Gefahr von sexuell übertragbaren Krankheiten ist bei einem Escort ohne Kondom unberechenbar. Wenn Sie Ihren Spaß haben wollen, ohne mit Ihrem Leben zu spielen, nutzen Sie bitte für den Geschlechtsakt mit einem Escort Girl immer ein Kondom.

Escort beginnt im Web

Aber nicht nur das Überangebot macht vielen Begleitagenturen in Köln und im gesamten Bundesgebiet zu schaffen. So haben sich viele der Hostessen im Escort Gewerbe immer noch nicht medial breit aufgestellt. Vor einigen Jahren war die Kundensuche in den Printmedien gang und gäbe.
So fand man in fast allen Tageszeitungen Angebote zum käuflichen Sex. Der Markt boomte über diese Art von Anzeigen. Geschäftsreisende, die in der Stadt Köln eine Begleitagentur suchten, kauften zunächst die entsprechenden Tageszeitungen oder Magazine am Zeitschriftenkiosk.
Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Auch der käufliche Sex ist vom Wandel der Zeit direkt betroffen. Über 87 Prozent der Kunden aus Köln suchen nach einer Begleitagentur nur noch im Internet. Eine Vielzahl landet dabei auf einem der größten Portale im Rhein-Main Gebiet.- 6Today.de.

Escort - Keiner sucht mehr in Zeitungen

Das Interesse an Mädchen, die altgewohnt in Printzeitschriften inserieren ist längst vorbei. Zu einem sind diese Anzeigen nicht mehr aussagefähig und zum anderen wecken sie kaum noch Interesse. Im Web kann der Kunde hingegen völlig anonym das Escort Girl in Köln aussuchen und sich über die einzelnen Leistungen informieren. So zum Beispiel bei 6Today. Hier findet er im Praktischen fast alle Mädchen und Begleitagenturen aus Köln.
Auch von Geschäftsreisenden wird das 6Today Portal gerne genutzt. So können bereits frühzeitig, im Vorfelde eine Auswahl und ein Terminarrangement getroffen werden.

Viele Escort Mädchen sind kaum präsent

Dennoch ist zu beobachten, dass sich viele Dienstleister einfach immer noch viel zu wenig diesen neuen Umständen angepasst haben. Das trifft nicht nur auf die Begleitagenturen in Köln zu, sondern insgesamt auf zahlreiche Anbieter im Bundesgebiet. Besonders Frauen, die ohne Agentur Escort Leistungen anbieten, werben kaum oder nur nachlässig im Internet.
Wer heute im Geschäft der käuflichen Liebe überleben will, muss permanent im Web erreichbar sein. Dazu gehören ganz klar Angebote bei Portalanbietern, wie zum Beispiel 6Today Köln aber gleichzeitig auch eigene Webseiten, die den Betrachter in nur wenigen Sekunden faszinieren können.

Kommentare


(wird nicht veröffentlicht)