Modelle Hamburg - Norddeutsches Erotik Portal

Modelle Hamburg ist das große Portal, um in Norddeutschland schnelle und auch genüssliche Erotik Kontakte und Prostituierte zu finden. Wer diese Region kennt, weiß wie schwierig es für Männer ist, erotische Angebote zu finden. In Hamburg ist das noch einfach. Sobald es jedoch direkt nach Norddeutschland geht, sind nur noch kleine Städte mit vielen Dörfern zu erkennen, die für die großen Agenturen kaum interessant sind. So siedeln sich hier meistens, mit Ausnahme auf Hamburg, unbekannte Anbieter an, die ihr Glück versuchen. Entsprechend häufig ist auch der Wechsel von Agenturen und Damen. Für ein Portal wie Modelle Hamburg ist das Geschäft daher nicht einfach. Die Aktualität rückt besonders in den Fokus und erfordert einen hohen Aufwand bei der Pflege. Ob das dem Portal gelingt und wie gut es tatsächlich für den User geeignet ist, haben wir einmal in einem kurzen Bericht zusammengefasst.

Modelle Hamburg – Ein erster Überblick

Optisch erscheint die Seite in einer Farbe, die wir bei erotischen Angeboten in der Regel noch nie gesehen haben. Das Blinken von Bannern und Slidern stört ein wenig. Hier wäre sicher die Redaktion geraten, den Auftritt ein wenig dezenter zu gestalten. Neben diesen störenden Punkten, zeigt sich aber Modelle Hamburg weiterhin leicht zu bedienen. Der User hat alles wichtige (logische Menüführung) auf den Blick und kann seine Suche so einfach gestalten. Die Profile der Damen sind ordentlich gestaltet und enthalten bei Modelle Hamburg alles das, was für den Interessierten von Wichtigkeit ist.
Ein großer Vorteil bei Modelle Hamburg liegt auch darin, dass der User sich nicht erst anmelden muss. Er kann die Suche ohne vorherigeRegistrierung nutzen. Die Kontaktnummern zu den Damen werden offen angezeigt. Ein Pluspunkt, den wir bei Modelle Hamburg sehr begrüßen.

Das Angebote bei Modelle Hamburg

Doch wie sieht es mit dem Angebot aus. Nicht nur in Hamburg, sondern auch im Norden. Was lässt sich überhaupt auf Modelle Hamburg finden. Die wichtigsten Untermenüs (Escort, Nutten, Gays, etc.) sind in „Alle Modelle“ zusammengefasst und lassen den User so leicht zum Ziel finden. Auch Bordelle, Nightclubs, Sex Kinos und mehr sind unter „Sex-Locations“ zu finden. Die Auswahl erscheint auf den ersten Blick sehr übersichtlich und aktuell. Einzig das ständig blinkende Banner stört. Zu den einzelnen Locations gibt es dann wieder übersichtliche Profile, aus den weiteren Daten für einen Besuch zu entnehmen sind.
Zusätzlich besteht eine umfangreiche Suchmöglichkeiten nach Bundesland, Stadt, Service und Frauen (Alter, Nationalität, Eigenschaften, etc.). Dabei gefällt uns besonders gut, das sich auf Modelle Hamburg auch nach Frauen suchen lassen, die sich mit Gesicht darstellen. Gerade das wird von den Usern besonders nachgefragt. Immer mehr Männer sind es leid, das Gesicht nicht sehen zu können und sind dann oft beim Meeting mit dem Girls enttäuscht. Genau hier setzt Modelle Hamburg an und bietet dem Kunden genau das, was er sucht.

Poppliste bei Modelle Hamburg

Ein nettes Utensil fanden wir beim dem Portal. So kann der User bei Modelle Hamburg eine eigene Poppliste anlegen. Der Name ist vielleicht nicht besonders schön gewählt, der Suchende kann aber in den Profilen der Damen einen Button anklicken, womit das Profil automatisch auf der Poppliste landet. Eine tolle Funktion, die besonders hervorzuheben ist. Wer nach einem Model in Hamburg oder anderswo sucht, kennt das sicherlich. Am Ende sind zahlreiche Seiten geöffnet und der Desktop ist unübersichtlich. Die Poppliste bei Modelle Hamburg macht das am Ende deutlich einfacher.

Kostenlos in Hamburg Inserieren

Modelle Hamburg – Eine klare Empfehlung

Wer in Hamburg nach Sex oder Erotik sucht, sollte unbedingt einen Blick auf Modelle Hamburg werfen. Mit wenigen Klicks lassen sich tolle Angebote für wunderschöne Momente finden. Die Auswahl reicht dabei von Escort, Nutten, Gays, bis hin zu Bordellen, Clubs und anderen Locations. Modelle Hamburg ist für uns daher eine klare Empfehlung bei der Suche nach Prostituierten.

Sex Franchise wird angeboten

Im Erotikbereich sind schon viele Webseiten auf sehr unterschiedliche Ideen gekommen, um ihren Bekanntheitsgrad und damit auch den Umsatz steigern zu können. Nun kommt auch das Hamburger Betreiberteam rund um Sexseiten auf eine Idee, wie die Ausbreitung in der Bundesrepublik gelingen soll. Mittels Franchise sollen neue Regionen angesprochen werden. Gelingen kann das aber nicht, viele andere haben es schon mit ähnlichen Modellen versucht. Verlockend ist es allerdings, mit Sex zum eigenen Chef zu werden und ständig sexy Damen vor sich zu haben und über eigene Portale Geld zu scheffeln. Interessant ist dabei, dass sogar eine Weiterbildungsmöglichkeit an der Modelle Hamburg Akademie angeboten wird. Letztlich ist das aber Augenwischerei. Auch wenn die Betreiber des Hamburger Portals dabei sehr clever vorgehen. Sie verlagern das Risiko einer neuen Seite auf einen Dritten. Dieser bezahlt sogar Lizenzgebühren dafür. Klappt es nicht, regnete es zumindest eine Zeitlang Franchise-Gebühren. Klappt es doch, gibt es noch einen zusätzlichen Bonus. Eigentlich härt sich die Idee so einfach und verlockend an, doch was im Offline-Business erfolgreich in anderen Branchen im Franchise läuft, lässt sich keinesfalls in das Erotik Business übertragen. Hier gibt es ganz andere Regeln, die leider nicht dem üblichen Erfolgsweg folgen.

Auf Wunsch mit Ero-Butler

Modelle Hamburg ist nicht einfach nur eine Plattform für Erotikkontakte in der Han-sestadt. Der Eigentümer arbeitet auch als bekannte Ero-Butler für die Prostituierten in der Stadt. Wenn die Sexarbeiterinnen bei ihm anrufen, gibt es nicht nur Fotos, sondern auf Wunsch auch Kondome, Dessous und Peitschen. Der markante Betreiber mit seiner Glatze und dem pinken Firmenwagen fällt auf. Schon in der Früh liefert er den Damen, alles was sie für die Ausübung ihres Jobs benötigen. Gleitmittel, Dildos, Kondome und gute Laune gehören zum Tagesgeschäft, genauso wie das Eintragen und Pflegen neuer Anzeigen auf der Plattform. Auf Wunsch chauffiert der immer gut gelaunte Mann die Damen vom Gewerbe auch mit seinem pinken Flitzer durch die Stadt. Das einzige Tabu: Seinen kleinen Flitzer würde er nie in eine der Kundin stecken. Hier trennt er Privat und Geschäft. Modelle Hamburg ist also wesentlich mehr als nur eine einfache Plattform für erotische Annoncen.

Weitere Erotik Themen der Region

Weitere Top Themen

Kommentare